Unterkunftstyp wählen

Unterkunftstyp

  • Ferienwohnung
    Ferienwohnung
  • Zimmer
    Zimmer
  • Hotel
    Hotel
  • Bauernhof
    Bauernhof
  • Campingplatz
    Campingplatz
  • Chalet
    Chalet
  • Hostel
    Hostel
Wer reist mit?

Wer reist mit?

Reisezeitraum

Unterkunft finden

Wanderurlaub in Berchtesgaden

Gemeinsam etwas erleben; Sich bewegen, Spaß und Entspannung miteinander verbinden. Eine Wandertour mit der Familie oder mit Freunden ist die ideale Freizeitaktivität. Der Wanderurlaub in Berchtesgaden ermöglicht all dies.

Der Wanderurlaub ist nicht nur ein Thema für Singles oder Paaren, sondern auch für Familien. Damit der Wanderurlaub in Berchtesgaden ein tolles Erlebnis wird, sollten Sie sich vorab ein paar Fragen selbst beantworten.

 

Fragen an sich selbst:

Wandertouren entdecken

Alle Wandertouren entdecken

Wanderurlaub in Berchtesgaden mit der Familie

Der Wanderurlaub in Berchtesgaden wird ein tolles Erlebnis. Dabei gibt es ein paar kleine Tricks zu beachten. Denn nur wenn der Wanderausflug entspannt und fröhlich wird, sind alle begeistert.

Trick No1:

Damit ihre Kinder auch total motiviert sind, sollten Sie ihre Kinder bereits in die Planung des Wanderurlaubs mit einbeziehen. Die Kinder wissen dann, dass Ihnen die Meinung Ihrer Kleinen Wichtig ist. Für die kleinen Wanderer stehen weniger die Gipfel und der Ausblick im Vordergrund, viel mehr ist die Wandertour selbst das Abenteuer für Ihre Kinder.

Trick No2:

Planen Sie deutlich mehr Zeit ein. Bleiben Sie stehen bei einem Stein zum Klettern, betrachten Sie einen Felsen. Bleiben Sie an einem kleinen Wildbach stehen und lassen Sie die Kinder am Wasser spielen.

Für die Kinder gilt: Der Weg der Wandertour ist das Ziel.

Trick No3:

Gibt es Kinder mit denen Ihre Kinder gerne spielen? Wollen diese Kinder mit zum Wanderurlaub? Gleichaltrige Kinder wirken wahre Wunder beim Wandern. Da hören die Eltern plötzlich Dinge wie schau mal da! Eh guck mal dort hin!

Nehmen Sie sich auch hier Zeit. Der Gipfel oder Aussichtspunkt läuft nicht davon!

Trick No4:

Gemeinsame Spiele mit den Erwachsenen. Beobachten Sie gemeinsam die Gegend. Wo fliegt der Adler. Schaut doch mal ob Ihr nicht die Blume … findet. Wer findet als erster einen Ameisenhaufen?

Ergebnis:

Machen sie den Wanderurlaub zu einem gemeinsamen Ergebnis der Eltern und der Kinder.

Generell zum Wanderurlaub

Jeder Wanderer hat eine andere Kondition und kommt mit der Höhenlage auch unterschiedlich zurecht. Zuerst sollten Sie eine leichte Tour machen um Ihre Kondition zu checken.

Konditionscheck

Dazu eignen sich ganz kurze Wanderungen wie auf den Brandkopf, die Marxenhöhe, die Kneifelspitze oder den Grünstein. Bei den beiden letzteren finden Sie entlang des Weges auch Hinweistafeln über die zurückgelegte Strecke und Höhe.

Danach können sie sich auch bei den hier vorgestellten Touren besser orientieren.

Tägliche Form

Jeder Tag ist anders. Wenn eine Tour einmal nicht so leicht fällt, dann ist das gar nicht schlimm. Machen Sie einfach mehrere Pausen. Jede Pause bei einer Wanderung ist auch die Chance etwas zu entdecken.

Generell

Spätestens alle zwei Stunden eine längere Pause einlegen. Bei der Wanderpause immer viel trinken und eine Kleinigkeit essen. Gut bei solch einer Pause ist immer Obst wie Äpfel oder Bananen.

Unterkunftstypen

Für Jeden was dabei

Alle Touren im Überblick

Aktivurlaub im Berchtesgadener Land

Ob Wandern, Skifahren oder Mountainbiking. Wir haben ein umfangreiches Angebot an Touren für sie zusammengestellt.

Jetzt entdecken

Uns haben schon viele Fragen zum Thema Wandern erreicht. Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen. Schicken Sie einfach eine E-Mail an redaktion@Berchtesgadeninfo.de.

Allgemeine Fragen zum Wandern

Wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Aber immer der Witterung angepasst.

Dazu haben wir hier in Berchtesgaden Testwanderstrecken wie z.B. auf den Toten Mann, den Grünstein oder auch auf die Kneifelspitze. Hier können Sie Ihre Kondition testen.

Natürlich hat die Höhe einen Einfluss. Denken sie nur an die Sportler. Diese machen immer ein Höhentraining. Sie benötigen eine gewisse Akklimatisation. Das Wandern in der Höhe ist in jedem Fall gesund. Natürlich in angemessenen Maße?

Das kommt wie immer auf die Jahreszeit an. Denken Sie in den Übergangszeiten wie im Frühjahr und im Herbst an das „Zwiebelprinzip“ und im Sommer in jedem Fall auch auf den Sonnenschutz