Unterkunftstyp wählen

Unterkunftstyp

  • Ferienwohnung
    Ferienwohnung
  • Zimmer
    Zimmer
  • Hotel
    Hotel
  • Bauernhof
    Bauernhof
  • Campingplatz
    Campingplatz
  • Chalet
    Chalet
  • Hostel
    Hostel
Wer reist mit?

Wer reist mit?

Reisezeitraum

Unterkunft finden

Bergtour zur Blaueishütte im Nationalpark Berchtesgaden

Bergtour

Bergtour

Region
Ramsau
Dauer
3 - 4 Stunden
Distanz
5 - 6 km
Aufstieg
985 m
Abstieg
985 m
Monate
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Mittelschwere Tour

Diese Tour eignet sich für Fortgeschrittene.

Eher frühling

Frühling

Diese Tour empfehlen wir im Frühling

Nicht familientauglich

Familientauglich

Diese Tour ist nicht familientauglich

Nicht kinderwagentauglich

Kinderwagentauglich

Diese Tour ist nicht kinderwagentauglich

Für sportliche Menschen geeignet

Sportlichkeit

Diese Tour ist nur für sportliche Menschen geeignet

Die Bergtour zur Blaueishütte ist bei Bergsteigern sehr beliebt. Von der Hütte aus genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Berge. Kletterer freuen sich auf das Klettererlebnis. Naturgenießer blicken mit Freude bis zum Hintersee hinunter. Die Hütte ist im Sommer bewirtschaftet und bietet Übernachtungsmöglichkeiten an. Bei guter Kondition können sie Ihr Kind mit einer Kraxe oder mit dem Marsupi bis zur Hütte tragen.

Alles beginnt wieder am Parkplatz Zauberwald am Hintersee. Hier parken Sie Ihr Auto und folgen der Beschilderung. Zuerst geht es in Richtung Schärtenalm. Die Alm erreichen Sie in ca. 2 Stunden. Nun haben Sie bereits 750 Höhenmeter überwunden und sich eine Brotzeit in der Bewirtschafteten Hütte redlich verdient. Halten Sie hier noch einen Moment inne und genießen Sie die Aussicht in das Bergsteigerdorf Ramsau.

Nun geht es entlang eines gut ausgebauten Weges immer in Richtung Blaueishütte. Sie müssen nun noch ca. eine Stunde Wegzeit einrechnen. Auch gilt es noch ca. 150 Höhenmeter zu überwinden.

Der gut ausgebaute Weg endet ca. 50 Höhenmeter unterhalb der Blaueishütte. Bis an diese Stelle kann der Wirt auch mit seinem Fahrzeug die Lebensmittel für die Hütte transportieren. Hier muss er in eine Materialseilbahn umladen. Für uns beginnt nun der schöne Teil des Weges.

Meine Kinder können kraxeln über Wurzeln hüpfen und den einen oder anderen Stein als Aussichtspunkt nutzen.

Ich bewundere meine Kinder immer und beneide Sie um Ihre Freiheit keine Angst zu empfinden. Auch um die offensichtlich nie schwindende Energie kann ich meine Kinder nur beneiden.

 

Kondition

Bei mir geht es an dieser Stelle schon etwas an die Kondition und ich freue mich auf ein kühle Bier auf der Terasse an der Hütte. Generell muss man sagen, dass man hier im alpinen Gelände durchaus eine gute Kondition braucht. Man sollte sich immer bewusst sein, dass man nicht nur den Hinweg, sondern auch den Rückweg bewältigen muss.

 

Der Weg

Hier sind wir gleich beim Stichwort Weg. Die Wege hier im Nationalpark Berchtesgaden sind generell sehr gut ausgebaut. Dennoch gibt es immer wieder Passagen, bei denen man einfach vorsichtig sein muss. Die Natur ist überall einzigartig und erfordert somit unsere Aufmerksamkeit. Im Falle der Blaueishütte sind die Wege perfekt ausgebaut und lediglich der letzte Aufstieg zur Hütte bietet zahlreiche Stolperstellen wie Steine und Wurzeln.

 

Ausblicke

Direkt von der Hütte aus breitet sich das von links das Klausbachtal, der Hintersee und das Hochschwarzeck mit Hirscheck und Toten Mann vor einem aus. Ein sagenhafter Ausblick. Bei dieser Gelegenheit kann man gleich die weiteren Touren für die nächsten Tage ins Auge fassen.

 

Weiterführende Touren

Den geübten Bergsteiger oder Kletterer reizt nach der Blaueishütte nicht der Rückweg, sondern der weitere Weg auf den Steinberg, in das Kar zum Rest des Schneefelds des Blaueisgletschers oder die Überquerung auf die Hochalm. Diese Touren sind aber den wirklichen Könnern vorbehalten.

Als abschließender Tipp:

Der Bergurlaub in Berchtesgaden bietet alle Möglichkeiten. Genießen Sie doch den Komfort eines Hotel in Berchtesgaden oder dem eines Zimmer bei einem Privatvermieter. Bergsteigen und Wellness kann auch kombiniert werden mit einem Urlaub in einem Wellnesshotel in Berchtesgaden. Auch der Königssee ist nicht weit.

Impressionen zu dieser Tour