Suche
Hotel, Ferienwohnungen, Zimmer, Gaststätten, Pensionen oder Urlaub auf dem Bauernhof in Berchtesgaden. Unterkunft für den Urlaub in Bayern nahe Salzburg.
Gastgeberverzeichnis
Nutzen Sie die last minute Angebote auf der Plattform www.BerchtesgadenInfo.de um schnell freie Zimmer in Hotels, Pensionen oder freie Ferienwohnungen zu finden.
last minute Angebote
Gasthaus - Gaststätten - Restaurant - Essen gutbürgerlich - A la Carte - Menu
Essen & Trinken
Die Skischule in Berchtesgaden mit Skikursen für Skifahren, Snowboarden, Langlaufen etc.
>> Skischule
Aktivurlaub in Bayern -> Klettersteigschule, Hochseilgarten, Rafting und vieles mehr
Aktivurlaub
Events - Veranstaltungen - Theater - Bauerntheater - Konzerte und vieles mehr...
Veranstaltungen

Was Sie nicht vergessen sollten:

Ausflug zum Königssee

Wandern in den Bergen

Bergsteigen für Könner

Blog für Ihren
Urlaub
am Königssee

Unterkünfte finden:
Ferienwohnung
Zimmer
Hotel
Urlaub auf dem
Bauernhof

Das Sommererlebnis
Der Hochseilgarten

 

Deutsch
English
Français
Italiano

Last Update:
05.09.2016

Besucher: 3948
seit 05.04.2010
 

Marktschellenberg – Geschichte einer Gemeinde

Die erstmalige Erwähnung von Marktschellenberg findet man um das Jahr 1112. Auch Marktschellenberg wurde durch das Salz des Talkessels geprägt. Ein Hällingeramt (Salzamt) wurde 1286 erstmals in den Büchern erwähnt. Das Marktrecht hat Marktschellenberg im 13. Jahrhundert erhalten.



Seit dem frühen Mittelalter befand sich die erste Saline der Fürstprobstei Berchtesgaden in Marktschellenberg. Zum Schutz vor Übergriffen der Nachbarn aus Salzburg wurde schon früh der Passturm errichtet. Noch heute erinnert ein Steinkreuz an die erbitterten Kämpfe von 1382 am Passturm. Den Passturm findet man heute am Fuße des Untersberg direkt neben der Hauptstraße, wenn der Bergsteiger sich auf den Weg zur Eishöhle macht.

Das Ortszentrum von Marktschellenberg bildet der Dorfplatz, kleine Geschäfte und die Pfarrkirche. Die Pfarrkirche wurde dem Heiligen Nikolaus geweiht, dem Patron der Salzschiffer. Eine Marmortafel über dem Turmportal trägt die Inschrift: "Alle die auf dem Wasserstrom arbeiten, denen geb Gott und Sankt Niklas Glück und Heil"'. Denn die Salzschiffer fuhren von Berchtesgaden über Marktschellenberg über die Salzach bis nach Passau um das weiße Gold zu vertreiben. Heute gibt es in Marktschellenberg keine Salzverarbeitung mehr. Die Saline wurde 1805 geschlossen.

Auch in Marktschellenberg wurde die Berchtesgadener War hergestellt und über Verleger vertrieben. Der Holzverleger Krueger aus Marktschellenberg vertrieb die "Berchtesgadener War" bis nach Konstantinopel. Auch heute noch ist Marktschellenberg durch die Murmeln aus Untersberger Marmor, die in der Kugelmühle am Ausgang der Almbachklamm heute noch geschliffen werden sehr bekannt.

Marktschellenberg Heute


Heute ist auch in Marktschellenberg der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Seit Frühjahr 2002 ist Marktschellenberg - Das Gesundheitsdorf im Berchtesgadener Land. Es werden gesundheitsbewusste Gäste zu einem Urlaub in Marktschellenberg eingeladen.  Nach den Grundsätzen von Pfarrer Sebastian Kneipp bietet die Gemeinde eine Kneippanlage in der Nähe des Freibades. Zusätzlich bieten Bäuerinnen und Bauern auf Kneipphöfen Kneipp-Anwendungen unter fachlicher Anleitung, Gesundheitsfrühstück nach "Kneipp" mit hausgemachten Produkten, Sauna und Solarium an.

    
Ein Kneipphof ist das Amerosenlehen
von Hans und Rosmarie Krenn

Autor:

 
Seitenanfang