Suche
Hotel, Ferienwohnungen, Zimmer, Gaststätten, Pensionen oder Urlaub auf dem Bauernhof in Berchtesgaden. Unterkunft für den Urlaub in Bayern nahe Salzburg.
Gastgeberverzeichnis
Nutzen Sie die last minute Angebote auf der Plattform www.BerchtesgadenInfo.de um schnell freie Zimmer in Hotels, Pensionen oder freie Ferienwohnungen zu finden.
last minute Angebote
Gasthaus - Gaststätten - Restaurant - Essen gutbürgerlich - A la Carte - Menu
Essen & Trinken
Die Skischule in Berchtesgaden mit Skikursen für Skifahren, Snowboarden, Langlaufen etc.
>> Skischule
Aktivurlaub in Bayern -> Klettersteigschule, Hochseilgarten, Rafting und vieles mehr
Aktivurlaub
Events - Veranstaltungen - Theater - Bauerntheater - Konzerte und vieles mehr...
Veranstaltungen

Was Sie nicht vergessen sollten:

Ausflug zum Königssee

Wandern in den Bergen

Bergsteigen für Könner

Blog für Ihren
Urlaub
am Königssee

Unterkünfte finden:
Ferienwohnung
Zimmer
Hotel
Urlaub auf dem
Bauernhof

Das Sommererlebnis
Der Hochseilgarten

 

Deutsch
English
Français
Italiano

Last Update:
05.09.2016

Besucher: 2351
seit 05.04.2010
 

Constant Wurzbach Ritter von Tannenberg, Schriftsteller und Lexikograph (1818-1893).

Er trat 1837 als Cadet in das Infanterieregiment Graf Nugent, vormals Prinz de Ligne, ein und wurde 1841 zum Lieutnant befördert. Während der Militärzeit benutzte er die freien Stunden, um sich in verschiedenen wissenschaftlichen Disciplinen auszubilden und Kenntnisse fremder Sprachen zu erwerben. Noch als Officier unterzog er sich an der philosophischen Facultät in Lemberg den strengen Prüfungen und erwarb am 6. Juli 1843 den philosophischen Doktorgrad. Dies war der erste Fall in Österreich, daß ein aktiver Officier zum Doktor promovirt wurde.Ab 1844 war er Bibliotekar in Lemberg und ab 1849 an der administrativen Bibliothek des Innenministeriums in Wien.Wurzbach schrieb 35 Jahre Lang an seinem Lebenswerk das "Biographische Lexikon des Kaiserthums Österreich" (60 Bände, 1856 - 1891).
Er lebte nach seiner Pensionierung1874,  19 Jahre lang in Berchtesgaden und verbrachte dort auch seinen Lebensabend.

Quelle: Aus dem Berchtesgadener Archiv

Autor:

 
Seitenanfang