Suche
Hotel, Ferienwohnungen, Zimmer, Gaststätten, Pensionen oder Urlaub auf dem Bauernhof in Berchtesgaden. Unterkunft für den Urlaub in Bayern nahe Salzburg.
Gastgeberverzeichnis
Nutzen Sie die last minute Angebote auf der Plattform www.BerchtesgadenInfo.de um schnell freie Zimmer in Hotels, Pensionen oder freie Ferienwohnungen zu finden.
last minute Angebote
Gasthaus - Gaststätten - Restaurant - Essen gutbürgerlich - A la Carte - Menu
Essen & Trinken
Die Skischule in Berchtesgaden mit Skikursen für Skifahren, Snowboarden, Langlaufen etc.
>> Skischule
Aktivurlaub in Bayern -> Klettersteigschule, Hochseilgarten, Rafting und vieles mehr
Aktivurlaub
Events - Veranstaltungen - Theater - Bauerntheater - Konzerte und vieles mehr...
Veranstaltungen

Was Sie nicht vergessen sollten:

Ausflug zum Königssee

Wandern in den Bergen

Bergsteigen für Könner

Blog für Ihren
Urlaub
am Königssee

Unterkünfte finden:
Ferienwohnung
Zimmer
Hotel
Urlaub auf dem
Bauernhof

Das Sommererlebnis
Der Hochseilgarten

 

Deutsch
English
Français
Italiano

Last Update:
05.09.2016

Besucher: 2572
seit 05.04.2010
 

Franz, Ritter von Kobell

 

Mineraloge und Dichter, geboren am 19.07.1803 in München als Sohn des Malers und Radierers Wilhelm Kobell, Enkel des Malers und Kupferstechers Ferdinand Kobell.

Franz Kobell starb in München am 11.11.1882.
Kobell studierte in Landshut, wudre 1826 außerordentlicher, 1834 ordentlicher Professor der Mineralogie und 1849 Konservator der mineralogischen Staatssammlung. Er schrieb eine Reihe fachwissenschaftlicher Abhandlungen und erfand 1855 das Stauroscop. Franz von Kobell ist echter Volksdichter, er verstand es meisterlich, in zwei verschiedenen Mundarten diue Volksseele kerngetreu zu zeichnen. Unter anderem schrieb er "der Brandner Kaspar und das ewige Leben", er schrieb Gedichte in hochdeutscher, oberbayrischer und pfälzer Mundart. Unter den oberbayrischen sind eine Anzahl aus dem Berchtesgadener Land. In seinem Buch "Erinnerungen an Berchtesgaden" schreibt Franz von Kobell 1844 "
>>seinem Freunde und Jagdgefährten, dem Grafen Arco Zinneberg zur Erinnerung an froh verlebte Tage gewidmet<<  

Auch in sein 1859 erschienenen "Wildanger" sind verschiedene Jagdepisoden von Berchtesgaden enthalten. Kobell weilte als Jagdbegleiter des bayerischen Königs in den 50er und 60er Jahren häufig in Berchtesgaden und kam so zu seinen Mundartgedichten aus Berchtesgaden.


Quelle:Aus dem Berchtesgadener Archiv und Kobell, Gedichte 1. 1843/44

Autor:

 
Seitenanfang