Suche
Hotel, Ferienwohnungen, Zimmer, Gaststätten, Pensionen oder Urlaub auf dem Bauernhof in Berchtesgaden. Unterkunft für den Urlaub in Bayern nahe Salzburg.
Gastgeberverzeichnis
Nutzen Sie die last minute Angebote auf der Plattform www.BerchtesgadenInfo.de um schnell freie Zimmer in Hotels, Pensionen oder freie Ferienwohnungen zu finden.
last minute Angebote
Gasthaus - Gaststätten - Restaurant - Essen gutbürgerlich - A la Carte - Menu
Essen & Trinken
Die Skischule in Berchtesgaden mit Skikursen für Skifahren, Snowboarden, Langlaufen etc.
>> Skischule
Aktivurlaub in Bayern -> Klettersteigschule, Hochseilgarten, Rafting und vieles mehr
Aktivurlaub
Events - Veranstaltungen - Theater - Bauerntheater - Konzerte und vieles mehr...
Veranstaltungen

Was Sie nicht vergessen sollten:

Ausflug zum Königssee

Wandern in den Bergen

Bergsteigen für Könner

Blog für Ihren
Urlaub
am Königssee

Unterkünfte finden:
Ferienwohnung
Zimmer
Hotel
Urlaub auf dem
Bauernhof

Das Sommererlebnis
Der Hochseilgarten

 

Deutsch
English
Français
Italiano

Last Update:
05.09.2016

Besucher: 11814
seit 05.04.2010
Die Radtour rund um Bad Reichenhall bietet dem Fahrradfahrer vielseitige Möglichkeiten und zwei Leistungsvarianten für den geübten Radfahrer

Streckenlänge

Die Streckenlänge ca. 21,5 km, ca. 25,5 km mit LV Wolfschwang, ca. 25 km mit LV Thumsee, ca. 29 km mit beiden LV

Konditionsstufe

leicht – mittel, mittel mit LV Thumsee, mittel – schwer mit  LV Wolfschwang

Bilder der Radtour

 
Der Radweg rund um Bad Reichenhall führt entlang der Saalach bis nach Marzoll, Großgmain und als Leistungsvariante sogar bis zum Thumsee hinauf.

Radweg Rund um Bad Reichenhall

 

Der Radweg „Rund um Bad Reichenhall“ ist ein weiter gezogener Rundkurs um die Kurstadt Bad Reichenhall und hat für die sportlichen Fahrer zwei Leistungsvarianten (LV). Er führt von der Luitpoldbrücke nach Karlstein, weiter über Nonn, Piding, dann über die Saalach nach Marzoll.

Auf österreichischem Gebiet führt er weiter nach Großgmain in Salzburg. Von Bayrisch Gmain geht es dann meist abwärts zum Ausgangspunkt, der Luitpoldbrücke.

Die Tour führt auf verkehrsarmen Nebenstraßen, Rad- und Fußwegen, zum Teil auf Kies mit geringen bis mäßigen Steigungen. Sie ist ohne die Leistungsvarianten auch für Familien geeignet

 
Auf diesem Radweg kann man auf gemütliche Art und Weise in einem größeren Bogen die Stadt Bad Reichenhall umrunden. Von der Liutpoldbrücke geht es nach Karlstein, wo die Kirche hoch über dem Ort auf einem Felsen steht und geradezu wachend auf dessen Bürger wirkt. Von Karlstein geht es gemütlich und meist über Wiesenwege nach Nonn. Der Ortsteil mit eigener Kirche liegt idyllisch am Fuße des Hohen Staufens. Zur Abwechslung kommt ein langes Waldstück entlang der Saalach und über eine schöne Wiese erreicht man den Ort Piding. Dort ist die Molkerei, in der die hochwertige und wohlschmeckende Bergbauernmilch entsteht. Piding ist der wärmste Ort des Berchtesgadener Landkreises. In der Folge führt die Tour durch die Pidinger und Marzoller Au, wo im Frühjahr der Bärlauch in großen Mengen gedeiht.

Nach Marzoll mit seinem kleinen Schloss führt die Tour auf österreichisches Gebiet auf Rad- und Fußweg entlang der Bundesstraße über Hinterreit nach Großgmain. Die Burgruine Plainburg steht hier über dem Ort und unmittelbar nach dem Zentrum kommt man wieder auf deutsches Gebiet. Der Untersberg und die schlafende Hexe bilden hier die Grenze nach Süden. Über Bayrisch Gmain mit Blick auf den Predigtstuhl geht es nun überwiegend bergab, am Schloss Gruttenstein vorbei, zum lieblichen Florianiplatz in Bad Reichenhall und zum Ausgangspunkt der Luitpoldbrücke.  

Die sportlichen Fahrer sollten unbedingt über die beiden Leistungsvarianten fahren. Zumindest sollte man die wesentlich leichtere Leistungsvariante mit dem herrlichen, zum baden einladenden Thumsee nicht auslassen. Die Leistungsvariante Wolfschwang durch den Naturpark Untersberg, der Aussichtsgaststätte Wolfschwang mit Wildgehege, der Burgruine Plainburg und die Hochburger Höh mit Blich ins Saalachtal ist zwar etwas anstrengender, bereichert die gesamte Tour jedoch enorm.

 


Streckenverlauf:


Der Weg beginnt bei der Liutpoldbrücke und führt über die Thumseestr. nach Karlstein. Auf der Schmalschläger- und Staufenstraße durch den Ort. Über den Schönauer Weg auf die Straße zum

Nonner Oberland.

Dieser links ca.200m folgen, bis rechts ein Kiesweg abzweigt. Auf diesem Kiesweg weiter zum Nonner Unterland. Auf Asphaltstraße an ehemaliger Gaststätte Gablerhof vorbei über den Strailachweg nach Piding/Staufenbrücke.

Unter die Staufenbrücke hindurch auf den Dopplerweg (Rad- und Fußweg), in die Hosemannstr., Untersbergstr., vor der Aubachüberquerung rechts ab über Stoißbergweg auf den Aubachweg Rad- und Fußweg entlang der Lattenbergstr., durch Unterführung zum Achendammweg, diesem entlang und auf der Berchtesgadener Straße ins Ortszentrum Piding.


Vom Ortszentrum Piding über die Salzburger Str., Haindlstr., Huberfeldweg und Steg über die Stoißer Ache in die Saalachau, unter Autobahnbrücke hindurch zum Pidinger Steg. Diesen überqueren und geradeaus weiter durch die Marzoller Au, unter B21 hindurch, auf Verbindungsweg zum Ortsteil Türk. Über die Untersbergstr., Römerstr. und den Schloßberg die Bundesgrenze überschreiten. Auf dem Radweg (Tauernradweg) entlang der B1 nach Großgmain, durch das Ortszentrum auf der Hauptstraße.


Über Grenzübergang nach Bayrisch Gmain, über Großgmainer Str., Dötzenweg.,

Reichenhaller Str. und Sonnenstr., über den Gmainer Feldweg, Fuß- und Radweg entlang der Berchtesgadener Str., Peter–und Paul-Gasse, Sebastianigasse, Tiroler Str. zur Unterführung in der Anton-Winkler-Straße. Durch die Unterführung zurück zum Ausgangspunkt der Luitpoldbrücke.

 

 

Die Leistungsvariante zum Thumsee wird im Sommer mit einem Bad über dem über Bad Reichenhall gelegenen Thumsee belohnt.

Leistungsvariante Thumsee:


Diese beginnt in Karlstein auf der Thumseestr. bleibend bis zum Thumsee, am Thumseebeginn rechts ab, dann ganz kurz am Ostufer entlang, weiter über Asphaltweg bis zum Garneiweg, dann Garneiweg, Sieben-Palfen-Weg, Fagererweg, Zwieselstr., Bruckthalstr., Fischzuchstr., links in den Schönauer Weg wieder auf die Normalroute.

 

Leistungsvariante  Wolfschwang:


Nach passieren der Bundesgrenze beim Schloßberg in Marzoll B1 überqueren, weiter zum Latschenwirt, über Kiesweg durch den Naturpark zum Bruchhäusl. Hier Abstecher nach Wolfschwang und zurück. Dann Bruchhäuslstr. und Plainburgstr. abwärts, bei Burgruine Plain vorbei bis Abzweigung in den Wolfschwangweg. Diesen weiter und über die Hochburgerhöh, dann abwärts über Grenzweg, Untersbergstr., Poststr. ins Ortszentrum Großgmain auf die Normalroute.

 

Als abschließender Tipp:
Unterkünfte in Hotels in Berchtesgaden finden Sie sowohl im Sommer als auch im Winter

Autor:

 
Seitenanfang