Suche
Hotel, Ferienwohnungen, Zimmer, Gaststätten, Pensionen oder Urlaub auf dem Bauernhof in Berchtesgaden. Unterkunft für den Urlaub in Bayern nahe Salzburg.
Gastgeberverzeichnis
Nutzen Sie die last minute Angebote auf der Plattform www.BerchtesgadenInfo.de um schnell freie Zimmer in Hotels, Pensionen oder freie Ferienwohnungen zu finden.
last minute Angebote
Gasthaus - Gaststätten - Restaurant - Essen gutbürgerlich - A la Carte - Menu
Essen & Trinken
Die Skischule in Berchtesgaden mit Skikursen für Skifahren, Snowboarden, Langlaufen etc.
>> Skischule
Aktivurlaub in Bayern -> Klettersteigschule, Hochseilgarten, Rafting und vieles mehr
Aktivurlaub
Events - Veranstaltungen - Theater - Bauerntheater - Konzerte und vieles mehr...
Veranstaltungen

Was Sie nicht vergessen sollten:

Ausflug zum Königssee

Wandern in den Bergen

Bergsteigen für Könner

Blog für Ihren
Urlaub
am Königssee

Unterkünfte finden:
Ferienwohnung
Zimmer
Hotel
Urlaub auf dem
Bauernhof

Das Sommererlebnis
Der Hochseilgarten

 

Deutsch
English
Français
Italiano

Last Update:
05.09.2016

Besucher: 5662
seit 05.04.2010
 

Mit dem Mountainbike auf die Kallbrunnalm

 

Kurzbeschreibung

Die weitläufige Kallbrunnalm mit ihren 30 Almhütten ist ein wahres Biker-Highlight.

Beschreibung

Am Parkplatz Hintersee am Eingang des Klausbachtals beginnt dieser sehr beliebte Tourenklassiker. Gleich hinter dem Gatter kann sich der Interessierte in der Nationalpark-Informationsstelle kundig machen. Auf der asphaltierten Hirschbichlstraße fahren wir zuerst flach dann ansteigend durch das Klausbachtal. Links vom Tal erhebt sich das Hochkalter- und Hocheismassiv, rechts wird es von der Reiteralpe begrenzt, deren Mühlsturzhörner mit den bizarren Konturen stark an die Dolomiten erinnern. Noch im flachen Teil liegt rechter Hand die Wildfütterung und am Ende des ersten Anstiegs überquert links eine neue Hängebrücke die Geröllmassen des Klausbachs. Nach einer Furt weist eine Infotafel an einen gewaltigen Felssturz hin, der nahezu das ganze Tal mit weißem Staub überzogen hat. Kurz darauf erreichen wir die Engertalm und danach kann man bei einer starken Steigung seine Muskeln und Lunge testen. Oben angelangt kommen wir zur idyllisch gelegenen Bindalm, die linksseitig auf Sandweg einen Abstecher wert ist. Von dieser muss aber wieder auf gleichem Weg bis zur Asphaltstraße zurück gefahren werden, da auf direktem Weg zum Hirschbichl das Radfahren nicht gestattet ist. Nach einer weiteren Steigung gelangen wir nach Österreich. Das Berggasthaus Hirschbichl mit einem kleinen Teich, einem Wasserbrunnen und einer Kapelle laden hier zu einem Aufenthalt ein.. Danach fahren wir auf der Asphaltstraße über die Passhöhe hinweg wo sich links eine große Wiese ausdehnt, die noch mit einen Kreuzzaun alter Tradition umgeben ist. Rückwärts blickend erhebt sich die Reiteralpe mit ihren markanten Felsformationen. Nach einer kurzen Abfahrt an einer Felswand vorbei gelangen wir zum Jagdhaus Falleck, das exponiert auf einer Almwiese mit herrlichem Blick auf den Hochkranz und die Leoganger Steinberge liegt. Von dort fahren wir auf einer Forststraße auf fast ebener Strecke mit Blick auf das Seehorn dem Kammerlinghorn entlang, dann an einem betonierten Wasserbecken vorbei bis wir auf die Forststraße von Weißbach treffen. Hier beginnt der eigentliche Anstieg und wir mühen uns in großen Bögen zur Kallbrunnalm hinauf. Auf der riesigen Almfläche angelangt, die sich südseitig um den Hochkranz zieht, befinden sich 15 bayrische und 15 österreichische Almhütten. Die rustikale gemütliche Jausenstation lädt zum Verweilen und zu einer Stärkung ein. Die umgebende Bergwelt mit Kammerlinghorn, Hocheisspitze, Seehorn, Hundstod, Parghorn und Hochkranz ist außergewöhnlich schön und nach Süden wird der Blick auf die Hohen Tauern freigegeben. Den Abstecher auf einer Kiesstraße zum Dießbachstausee sollte man unbedingt mitnehmen. In diesem von Felsen eingebetteten See, kann man seine Füße abkühlen und im Hochsommer sogar baden. Gewöhnlich führt die Tour wieder auf gleichem Weg zurück.

Leistungsvariante

Wer mehr leisten will, kann von der Jausenstation über die Leistungsvariante südwestseitig über die kleine Bergbauernhofansiedlung Pürzelbach nach Stockhaus abfahren und dann um den Gerhardstein und Litzlkogl zum Eiblsattel hinauf fahren. Hier kann man sich entscheiden, ob man dann noch die nicht weit entfernte Litzlalm besucht, oder ob man gleich zum Hirschbichl abfährt, um wieder auf die Normalroute zu gelangen. Diese Route kann natürlich auch zur Auffahrt auf die Kallbrunnalm gewählt werden.

 

Start der Tour

Parkplatz Hintersee am Eingang des Klausbachtals

Anfahrt

Von Berchtesgaden auf der Bundesstraße B305 (Deutsche Alpenstraße) nach Ramsau, weiter auf der Landstraße St 2099 zum Hintersee. Am Hintersee vorbei und geradeaus zum Parkplatz am Eingang des Klausbachtals. Von Bad Reichenhall auf der B21 bis Unterjettenberg, dann auf der B305 bis zum Wachterl, dann rechts auf der schmalen Asphaltstraße BGL14 zum Hintersee. An diesem vorbei zum Parkplatz am Eingang des Klausbachtals. Start der Tour: Parkplatz am Eingang des Klausbachtals. Parken Parkplatz am Eingang des Klausbachtals. Öffentliche Verkehrsmittel keine

Autor:

 
Seitenanfang